Seit Oktober 2015 investiert die OeEB 10 Mio. Euro in den SANAD Fund for MSME und trägt so zur Stärkung von Mikro-, Klein- und Mittelbetrieben (MKMU) in Nordafrika und dem Mittleren Osten (MENA) bei. Im November 2016 wurden die Mittel um weitere 15 Mio. Euro aufgestockt.

Projektname SANAD Fund for MSME
Region MENA (Middle East and Northern Africa)
Sektor Finanzsektor / Mikrofinanz / KMU
Service Investitionsfinanzierung
Projektvolumen OeEB 25 Mio. Euro
Projektpartner SANAD Fund for MSME S.A., SICAV-SIF
Projektstory Naher Osten: Neue Perspektiven jenseits des Mittelmeers

Die Mittel der OeEB werden in SANADs Debt Sub-Fonds investiert und leisten so einen Beitrag zur Stärkung der Kapitalbasis des Fonds. Dadurch wird die Vergabe von Krediten an lokale MKMUs erleichtert und zur Stärkung des Privatsektors sowie zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen in dieser von Umbrüchen geprägten Region beigetragen.

SANAD Technical Assistance Facility

Seit 2016 stellt die OeEB Business Advisory Services Mittel für die SANAD Technical Assistance Facility bereit. Daraus werden Maßnahmen finanziert, die die entwicklungspolitischen Effekte verstärken. Beispielsweise erhalten Mikrofinanz-Partner Weiterbildungen und werden bei der Entwicklung neuer Finanzdienstleistungen unterstützt. Die Mittel der OeEB werden im Libanon und in Jordanien eingesetzt, um diese Länder, die von der Flüchtlingskrise besonders betroffen sind, gezielt zu unterstützen.

Über SANAD

SANAD wurde 2011 von der deutschen Entwicklungsbank KfW, mit Mitteln des deutschen Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und der Europäischen Union gegründet. Der Fonds stellt mittel- und langfristige Kredite und Eigenkapitalbeteiligungen an Finanzinstitutionen im Mittleren Osten und Nordafrika bereit und stärkt so den MKMU-Sektor und Finanzmarkt der Region.