Im Dezember 2023 unterzeichnete die OeEB eine langfristige Kreditlinie in Höhe von 12 Mio. US-Dollar zusammen mit der EIB (16 Mio. US-Dollar) und BIO (12 Mio. US-Dollar) an Towerco of Africa Uganda Limited ("ToA Uganda"), mit Sitz in Uganda. Die Kreditmittel werden zur Finanzierung der Errichtung von Mobilfunkmasten in Uganda.

Projektname Towerco of Africa Uganda Limited (ToA Uganda)
Region Subsahara-Afrika
Sektor Energie / Ressourceneffizienz / Infrastruktur
Service Investitionsfinanzierung
Projektland Uganda
OeEB Projektvolumen 12 Mio. US-Dollar
Internationale Klimafinanzierung laut UNFCCC Teilweise
Additionalität Finanzielle Additionalität
Projektpartner EIB, BIO

Towerco of Africa Uganda Limited (ToA Uganda), gegründet im Jahr 2020 als Ubuntu Towers Uganda Limited, ist ein unabhängiger Anbieter von passiven drahtlosen Telekommunikationsinfrastrukturlösungen für Mobilfunkbetreiber in Uganda. ToA Uganda ist eine Tochtergesellschaft des panafrikanischen Telekommunikationsdienstleisters Axian Telecom und ist von der Uganda Communications Commission (UCC) lizenziert.

Uganda hat sich zum Ziel gesetzt, die geografische Abdeckung des Mobilfunknetzes auf 95 % des Landesgebiets zu erhöhen, während die derzeitige geschätzte Abdeckung bei ca. 65 % liegt. Die von der OeEB, der EIB und der BIO finanzierte Errichtung von Fernmeldetürmen durch ToA Uganda wird nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur Erreichung des Ziels der Netzabdeckung in Uganda leisten, sondern auch die Mobilfunkanbindung in den ländlichen Gebieten verbessern und die Digitalisierung in einem der am wenigsten entwickelten Länder Afrikas südlich der Sahara fördern. 

Da alle neuen netzunabhängigen Telekommunikationstürme hauptsächlich mit erneuerbaren Energien betrieben werden, indem hybride Energielösungen eingesetzt werden und die Nutzung der Solarenergie optimiert wird, dürfte das Projekt zu 50 % dem Klimaschutz dienen.