Aus Mitteln der African Austrian SME Investment Facility des Bundesministeriums für Finanzen vergibt die OeEB seit Mai 2020 ein Mezzanin-Darlehen an die österreichische Leeway Investment GmbH. Daraus wird die Errichtung der Infrastruktur für einen Industriepark in Enugu, Nigeria, finanziert. 

Projektname Industriepark Nigeria
Region Subsahara-Afrika
Sektor Industrie
Service Beteiligungen
Projektland Nigeria
Projektpartner Leeway Investment GmbH

In dem neu errichteten Industriepark sollen sich in einem ersten Schritt drei österreichische KMUs ansiedeln. Diese werden am Projekt "Go-Uni European Businesspark" teilnehmen und Lehrlinge nach österreichischen bzw. EU-Standards ausbilden. Der Industriepark soll damit nicht nur ein stabiles Umfeld für Unternehmen bieten, sondern auch qualitative Ausbildung ermöglichen und durch einen 800 m² großen Co-Working Space Start-ups fördern.

Die über die OeEB bereitgestellten Mittel werden für die Schaffung der Infrastruktur (Wasser, Abwasser, Strom, Internet, Security) als Basis für den Industriepark verwendet. Geplant wird der Industriepark in enger Kooperation mit der katholischen Privatuniversität Geofrey Okoye in Enugu, die Eigentümerin der Grundstücke ist, auf denen der Industriepark errichtet wird. Die Universität wird auf dem Gelände auch einen Campus errichten, mit dem die Zahl der Studierenden von 3.000 auf 6.000 verdoppelt werden soll.