OeEB Geschäftsbericht 2015 - page 16

16
Kontrollumfeld
Der grundlegende Aspekt des Kontrollumfelds ist die Unternehmenskultur, in deren Rahmen das Management
und die Mitarbeiter operieren. Kontinuierlich wird an der Verbesserung der Kommunikation und der Vermittlung
der unternehmenseigenen Grundwerte gearbeitet.
Die Implementierung des Internen Kontrollsystems in Hinblick auf den Rechnungslegungsprozess ist in den
internen Richtlinien und Vorschriften des Rechnungswesens festgesetzt. Die Verantwortlichkeiten in Bezug auf
das Interne Kontrollsystem wurden an die Unternehmensorganisation angepasst, um ein den Anforderungen
entsprechendes und zufriedenstellendes Kontrollumfeld zu gewährleisten.
Risikobeurteilung
Risiken in Bezug auf den Rechnungslegungsprozess werden durch das (Konzern-)Management erhoben und
überwacht. Der Fokus wird dabei auf die wesentlichen Risiken gelegt.
Für die Erstellung des Abschlusses müssen regelmäßig Schätzungen vorgenommen werden, bei denen das
immanente Risiko besteht, dass die zukünftige Entwicklung von diesen Schätzungen abweicht. Da alle Kredite
der OeEB durch Haftungen der Republik Österreich besichert sind, trifft dies insbesondere auf die Sachver-
halte/Posten des Abschlusses zu, die beispielsweise die Werthaltigkeit von Beteiligungen betreffen.
Kontrollmaßnahmen
Zusätzlich zu Aufsichtsrat und Vorstand umfasst das allgemeine Kontrollumfeld auch die mittlere Management-
ebene wie z.B. die Abteilungsleiter.
Sämtliche Kontrollmaßnahmen werden im laufenden Geschäftsprozess angewandt, um sicherzustellen, dass
potenzielle Fehler in der Finanzberichterstattung entdeckt und korrigiert werden.
Es liegt in der Verantwortung des Vorstandes in Zusammenarbeit mit der OeKB, dass die Hierarchieebenen so
ausgestaltet sind, dass eine Aktivität und die Kontrolle dieser Aktivität nicht von derselben Person durchgeführt
werden (4-Augen-Prinzip).
Kontrollmaßnahmen in Bezug auf die IT-Sicherheit stellen einen Eckpfeiler des Internen Kontrollsystems dar.
So wird die Trennung von sensiblen Tätigkeiten durch eine restriktive Vergabe von IT-Berechtigungen unter-
stützt. Für Rechnungslegung und Finanzberichterstattung wird die Software SAP ERP Central Component 6.0
verwendet. Die Funktionsfähigkeit dieses Rechnungslegungssystems wird unter anderem auch durch im
System eingerichtete automatisierte IT-Kontrollen gewährleistet. Die Gesellschaft hat den Bereich Informatik
an die OeKB ausgelagert, wodurch bei der OeEB dieselben hohen Sicherheitsstandards angewendet werden.
1...,6,7,8,9,10,11,12,13,14,15 17,18,19,20,21,22,23,24,25,26,...40
Powered by FlippingBook