Seite 52 - Gesch

Basic HTML-Version

Die Provisionserträge betreffen im Wesentlichen die
Abgeltung der Aufwendungen im Zuge der von der
OeEB teilweise treuhändig für das BMF erbrachten Leis-
tungen sowie aus vereinnahmten Management- und
Monitoring Fees im Zusammenhang mit Kreditzusagen.
Die Provisionsaufwendungen bestehen im Wesentlichen
aus den zeitanteilig abgegrenzten Garantieentgelten,
die an das Bundesministerium für Finanzen aufgrund
der Bundesgarantie gemäß § 9 Ausfuhrförderungs-
gesetz (AusfFG) zu entrichten sind.
3.2.3.2 Provisionserträge und Provisionsaufwendungen
3.2.3.3 Sonstige Verwaltungsaufwendungen (Sachaufwand)
3.2.3.5 Aufwendungen für Abfertigungen und Leistungen an betriebliche Vorsorgekassen
50
OeEB – Geschäftsbericht 2012
Jahresabschluss 2012
Die Verwaltungsaufwendungen betreffen im Wesent-
lichen Mietaufwendungen, Aufwendungen für Dienst-
leistungen und Prüfungs- und Beratungsaufwendungen.
Die im Sachaufwand ausgewiesenen Aufwendungen
für den Abschlussprüfer betreffen Aufwendungen
für die Prüfung des Jahresabschlusses 2012 in Höhe
von 56.100,00 Euro (2011: 52.800,00 Euro).
3.2.3.4 Arbeitnehmer
Im Geschäftsjahr waren durchschnittlich 26 (2011: 20)
Mitarbeiter beschäftigt.
Die im Posten enthaltenen Beträge betreffen in Höhe
von 32.044,00 Euro eine Abfertigungsrückstellung und
in Höhe von 24.385,41 Euro Leistungen an die betrieb-
liche Mitarbeitervorsorgekasse.
Eine Aufgliederung der Beträge auf Angestellte,
leitende Mitarbeiter und Vorstand wird mit Hinweis
auf die Schutzklausel gem. §241 UGB unterlassen.
3.2.3.6
Steuerabgrenzungen
Die auf die Wertberichtigung gemäß § 57 BWG
entfallenden, nicht im Jahresabschluss enthaltenen,
aktiven latenten Steuern betragen EUR 425.000,00
(2011: EUR 262.500,00), sonstige weitere Posten
sind von untergeordneter Bedeutung.