Seite 27 - Gesch

Basic HTML-Version

25
Geschäftsfeld Advisory Programmes (AP)
Durch den Einsatz der AP können Projekte in ihrer
entwicklungspolitischen Wirkung vorbereitet und
verbessert werden. Beispiele für mit AP-Mitteln finan-
zierbare Maßnahmen sind Studien, Experteneinsätze,
projektbezogene Ausbildungs- und Qualifizierungs-
maßnahmen, aber auch die Einführung internationaler
Standards.
Das Finanzministerium hat im Geschäftsjahr 2012
Projektmittel in der Höhe von rund 1,87 Mio. Euro
genehmigt.
Die OeEB schloss im Geschäftsjahr 2012 Verträge
für 7 Projekte in der Höhe von 5,91 Mio. Euro ab. Die
Vertragsabschlüsse umfassen auch Projekte, die in
den vorherigen Geschäftsjahren genehmigt wurden,
jedoch 2012 unterschrieben worden sind.
Im fünften Geschäftsjahr waren Projekte, die in direk-
ter Verbindung zu IF bzw. BE standen, in der Mehr-
zahl. Es wurden beispielsweise Maßnahmen zur Ein-
führung neuer Kreditprodukte, Verbesserungen der
Umwelt- und Sozialstandards und Institutionenent-
wicklung initiiert. Der Schwerpunkt Energie wurde wei-
ter ausgebaut, es konnte beispielsweise ein Projekt
mit einer österreichischen Firma und der ugandischen
Energieregulierungsbehörde genehmigt werden.
Weiters konnte eine Studie, die die rechtlichen und
wirtschaftlichen Gegebenheiten für die Entwicklung
von Wasserkraftprojekten bis zu 20 MW in Peru analy-
siert, abgeschlossen werden.
Die OeEB hat 2012 Auszahlungen von 6,81 Mio. Euro
an die Projektpartner geleistet. Die Auszahlungen
sind an die Fortschritte innerhalb der Projekte gebun-
den und stellen somit die Erreichung entwicklungs-
politischer Ziele sicher.
Außenwirtschaftsprogramm (AW)
Auf Basis des in der OeEB vorhandenen entwicklungs-
politischen und außenwirtschaftlichen Know-hows
berät die OeEB das BMF vor allem bei Kooperationen
mit internationalen Finanzinstitutionen (IFIs).
Ziel der Mitwirkung an IFI-Programmen sind der durch
die Beteiligung an den Programmen resultierende
Know-how-Transfer für die österreichische Wirtschaft
und die verbesserte Unterstützung unternehmens-
bezogener Rahmenbedingungen in ausgewählten
Ländern durch IFIs. Die Auswahl der Programme
geschieht grundsätzlich durch das BMF. Im Jahr
2012 wurden zwei weitere Projekte identifiziert:
Das „Balkans Renewable Energy Program“ und das
„Sustainable Energy Finance Program“
Für die Abwicklung dieser beiden Programme
(AP und AW) erhält die OeEB eine Provision.
Geschäftsfeld Beteiligungen aus
Bundesmitteln (BE)
Die Produktpalette der OeEB wurde im Jänner 2012
um das Instrument Beteiligungen aus Bundesmitteln
erweitert. Die OeEB kann als Treuhänder für das
Bundesministerium für Finanzen als Treugeber Eigen-
kapitalbeteiligungen in Form von Direkt-, oder Fonds-
beteiligungen eingehen.
Im Geschäftsjahr 2012 wurden sehr viele Projekt-
ideen an die OeEB herangetragen, wobei letztlich fünf
Beteiligungsprojekte im Gremium für „Wirtschaft
und Entwicklung“ vorgestellt und danach vom BMF
genehmigt wurden. Eine Fonds-Beteiligung aus dem
Bereich Mikrofinanz in Subsahara-Afrika und Asien
wurde bereits unterschrieben. Die verbleibenden
Beteiligungsprojekte werden voraussichtlich im
ersten Quartal 2013 unterfertigt.
Im ersten Jahr der Verfügbarkeit des Instruments
Beteiligungskapital wurde entsprechend der OeEB
Strategie versucht, sowohl geografisch als auch
OeEB – Geschäftsbericht 2012
Lagebericht