Seite 20 - Gesch

Basic HTML-Version

18
Die Kategorisierung ist der erste Schritt im Rahmen
der Umwelt- und Sozialprüfung. Darauf basierend wird
in einem zweiten Schritt von den Kreditgebern eines
Projekts, meist unter der Leitung des Lead-Financiers,
die konkrete Detailprüfung durchgeführt. Es gilt der
Grundsatz: Je höher das Risiko, desto intensiver wird
geprüft. Die anfangs identifizierten möglichen Auswir-
kungen auf die Umwelt und die Bevölkerung werden
weiterführend analysiert (oftmals von unabhängigen
Experten) und entsprechende Maßnahmen mit dem
Kunden gemeinsam definiert, um diese abzufedern.
Dieser Maßnahmenkatalog wird oft auch in Form eines
Aktionsplans gestaltet, der als Teil des Kreditvertrags
zu einer verbindlichen Auflage wird. Da schlussendlich
der Kunde die Verantwortung dafür trägt, dass diese
Maßnahmen auch umgesetzt werden, wird im Rahmen
der Prüfung auch die Bereitschaft, das Know-how
und die Kapazitäten auf Seiten der Kunden in diesem
Bereich berücksichtigt.
Die OeEB engagiert sich nur in solchen Projekten,
bei denen der Projektpartner auch bereit ist, die über
diesen Prozess festgelegten Maßnahmen mitzutragen.
Durch den Einsatz von Mitteln aus den Advisory Pro-
grammes kann die OeEB die Bemühungen der Unter-
nehmen – beispielsweise durch die Finanzierung von
entsprechenden Experten – in diesem Zusammenhang
unterstützen.
Die OeEB beachtet als einen grundlegenden Maßstab
bei allen Projekten die Umwelt- und Sozialstandards,
auf die sich die EDFI-Gruppe, der Zusammenschluss
der Europäischen Entwicklungsbanken, für gemeinsa-
me Projekte geeinigt hat: Diese beinhalten bei allen
Projekten die lokalen und nationalen Gesetze und die
Core Labour Standards der ILO. In den als risikoreich
eingestuften Projekten wird außerdem auf folgende
internationale Standards abgestellt: die von der Welt-
bank-Tochter IFC entwickelten „Performance Stan-
dards on Social and Environmental Sustainability“,
die sich als Marktstandard etabliert haben, sowie die
„Environmental, Health And Safety Guidelines“ der
Weltbankgruppe. Bei der Arbeit mit Finanzinstitutionen
und Fonds wird darauf geachtet, dass sie in der Lage
sind, je nach Risikoprofil des finanzierten Portfolios
auf die Einhaltung entsprechender Standards zu
achten.
Während der Projektlaufzeit wird die Einhaltung der
Umwelt- und Sozialstandards im Rahmen des Monito-
rings in regelmäßigen Abständen überprüft. Bei Pro-
jekten mit hohen Umwelt- und Sozialrisiken wird das
Monitoring verpflichtend von unabhängigen Experten
durchgeführt. Generell sind im Rahmen der Kunden-
betreuung auch Besuche vor Ort vorgesehen, bei
denen die erhaltenen Informationen verifiziert werden.
OeEB – Geschäftsbericht 2012
Allgemeine Informationen
Anzahl der
Projekte 2012
Kategorie/Risiko
Kategorie C: niedriges Risiko
Kategorie B: mittleres Risiko
Kategorie B+
2
: höheres mittleres Risiko
Kategorie A: hohes Risiko
Kategorisierung der Projekte 2012
2
5
2
5
2 Auf EDFI Ebene wurde entschieden, die Kategorie B+ für Projekt- und Unternehmensfinanzierungen hinzuzufügen.