Seite 19 - Gesch

Basic HTML-Version

17
Die Beurteilung der im Jahr 2012 umgesetzten Projekte
mit dem GPR
©
zeigt auch auf, dass diese zur Erreichung
der Millenniumentwicklungsziele (MDG) beitragen:
Beispielsweise trägt das Engagement der OeEB im
Mikrofinanzbereich und in der Finanzierung von Klein-
und Mittelbetrieben im Landwirtschaftssektor zur
Erreichung von MDG 1 – Halbierung der Armut und
des extremen Hungers – bei.
Die OeEB-Projekte leisten einen wichtigen Beitrag im
Umweltbereich und damit zur Sicherung der ökologi-
schen Nachhaltigkeit (MDG 7).
Die Projekte sind auch ein wesentlicher Faktor der
Privatsektor-Entwicklung in benachteiligten Regionen
und damit auch im Sinne des MDG 8, Förderung der
globalen Partnerschaft im Dienst der Entwicklung,
zu verstehen.
UN Global Compact
Der Global Compact der UN (UNGC) ist eine wertorien-
tierte Plattform, auf der sich Unternehmen und andere
Stakeholder auf den Grundlagen der Menschenrechte,
Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbe-
kämpfung vernetzen können. 2008 ist die OeEB dem
UN-Global Compact beigetreten und unterstützt die
Zielsetzungen an ihrem Standort in Wien ebenso wie
im Rahmen ihrer Projekttätigkeit.
Im Leitbild der OeEB heißt es:
„Wir finanzieren nachhaltige Entwicklung.“
Im Tätigkeitsbereich der OeEB setzt dies immer voraus,
den Blick auch auf das Umwelt- und Ressourcen-
management und die soziale Verträglichkeit der finan-
zierten Projekte zu richten. Nur so kann die Lebens-
situation der Menschen in den Entwicklungs- und
Schwellenländern dauerhaft und grundlegend ver-
bessert werden. Schließlich heißt es im Leitbild:
„Wir schaffen bessere Lebensbedingungen durch
eine lebendige Wirtschaft.“
Neben den zu erfüllenden lokalen und nationalen
Umwelt- und Sozialvorschriften des jeweiligen Landes
strebt die OeEB bei der Finanzierung von Projekten
auch die Anpassung der Geschäftstätigkeit der Kunden
an internationale Umwelt-, Sozial-, und Menschen-
rechtsstandards an.
Kategorisierung der Projekte aufgrund
der Umwelt- und Sozialrisken
Die Finanzierungs- und Beteiligungsprojekte der OeEB
werden mit Hilfe des Environmental and Social Risk
Indicator (EaSI)-Tools, das von der Deutschen Investi-
tions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) entwickelt
wurde, je nach Risiko für mögliche negative Auswir-
kungen auf Umwelt und Bevölkerung in unterschied-
liche Kategorien eingestuft. Im Finanzsektor wird die
Kategorisierung je nach Anteil an riskanten Projekten
im Portfolio der Banken, die eine OeEB-Finanzierung
erhält, vorgenommen.
OeEB – Geschäftsbericht 2012
Allgemeine Informationen