Seite 14 - Gesch

Basic HTML-Version

12
Interne Verantwortlichkeiten
Gemäß § 39 BWG ist der Vorstand verpflichtet, sich über
die bankgeschäftlichen und bankbetrieblichen Risiken zu
informieren, diese durch angemessene Strategien und
Verfahren zu steuern, zu überwachen und zu begrenzen.
Die Funktion des Operational Risk Managers und des
Financial Risk Managers wird von Mitarbeitern der OeEB
ausgeübt. Eine enge Abstimmung mit der OeKB ist bei
den beschriebenen Verantwortlichkeiten vorgesehen.
Die Funktion des Compliance Officers für Wertpapier-
geschäfte ist auf Basis einer schriftlichen Vereinbarung
mit einem Erstansprechpartner für Compliance Fragen
innerhalb der OeEB an die OeKB ausgelagert. Die Funk-
tion des Beauftragten zur Bekämpfung von Geldwäsche
und Terrorismusfinanzierung wird in der Abteilung
Recht der OeEB wahrgenommen, da die Nähe zum
Geschäft wesentlich für die Beurteilung ist.
OeEB – Geschäftsbericht 2012
Allgemeine Informationen
Der Aufsichtsrat der OeEB trat im abgelaufenen
Geschäftsjahr in vier turnusmäßigen Sitzungen zusam-
men und beschäftigte sich eingehend mit dem Verlauf
der Geschäftstätigkeit der Gesellschaft. Der Aufsichts-
rat wurde durch den Vorstand zeitnah und umfassend
sowohl schriftlich als auch mündlich informiert. In alle
Entscheidungen von grundsätzlicher Bedeutung oder
aufgrund von Gesetz, Gesellschaftsvertrag oder Ge-
schäftsordnung für die Organe war der Aufsichtsrat
eingebunden.
Die Mitglieder des Aufsichtsrates befassten sich mit
geschäftspolitischen Grundsatzfragen, der Entwicklung
der Gesellschaft und ihren Planungs-, Steuerungs- und
Kontrollsystemen sowie der Ertrags-, Finanz- und Ver-
mögenslage. Unmittelbar erforderliche Entscheidungen
traf der Aufsichtsrat im Umlaufweg.
Im Rahmen des Risikomanagementkonzepts des
Vorstandes beriet der Aufsichtsrat hinsichtlich der
Geschäfts- und Risikostrategie.
Der Aufsichtsrat hat den um den Anhang erweiterten
Jahresabschluss zum 31.12.2012 und den Lagebericht
einschließlich des Vorschlages des Vorstandes für die
Gewinnverwendung geprüft.
Nach dem abschließenden Ergebnis dieser Prüfung ist
kein Anlass zu Beanstandungen gegeben.
Die Prüfung durch den Abschlussprüfer, KPMG Austria AG
Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft,
hat ergeben, dass die Buchführung, der Jahresabschluss
2012 sowie der Lagebericht den gesetzlichen Vor-
schriften entsprechen. Der uneingeschränkte Bestäti-
gungsvermerk wurde erteilt. Der Aufsichtsrat stimmt
dem Prüfungsergebnis der Abschlussprüfung zu.
Der Aufsichtsrat billigt den vom Vorstand aufgestellten
Jahresabschluss, der damit festgestellt ist. Für die im
Berichtsjahr geleistete ausgezeichnete Arbeit spricht
der Aufsichtsrat dem Vorstand sowie allen Mitarbeitern
der OeEB Dank und Anerkennung aus.
Ein besonderer Dank gebührt Holger Rothenbusch,
Mitglied des Aufsichtsrates (bis 30.9.2012), für seine
aktive Rolle in diesem Gremium.
Für den Aufsichtsrat
Dr. Rudolf Scholten
Vorsitzender des Aufsichtsrates
Wien, im März 2013
iv. Bericht des Aufsichtsrates