Funding tomorrow's prosperity.
Willkommen

08.03.2011

  Die OeEB kompensiert Flugmeilen mit Solarlampen  

Die OeEB setzt auf Nachhaltigkeit und kompensiert ihre Flugmeilen mit einem Energieprojekt in Äthiopien.

Mitarbeiter der OeEB haben im Jahr 2010 mehr als zehn Mal die Welt mit dem Flugzeug umrundet. Dieser CO2-Ausstoß wird mit einem Energieprojekt in Äthiopien kompensiert.


Energieeffizienz und Investitionen in erneuerbare Energien sind für die Oesterreichische Entwicklungsbank eine wesentliche Thematik. Andererseits bringt die weltweite Geschäftstätigkeit und der enge Kontakt mit den Projektpartnern in den Entwicklungs- und Schwellenländern mit sich, dass die OeEB-Mitarbeiter viel auf Reisen sind.


Als Unternehmen, für das Nachhaltigkeit zählt, hat sich die OeEB dazu entschieden, den CO2-Ausstoß zu kompensieren.

Photovoltaik in Äthiopien

Die OeEB ist in den ärmeren Regionen der Welt tätig, wo Energie oft ein wesentliches Thema ist. Daher kommen die Kompensationen einem Projekt in Äthiopien zu Gute.


Im Rahmen des Projekts werden Photovoltaik-Zellen auf den Dächern äthiopischer Häusern installiert, die die Stromerzeugung ermöglichen. Damit haben die Menschen Zugang zu Licht und dadurch eine deutliche Verbesserung ihrer Lebensbedingungen gerade in den ländlichen Regionen Äthiopiens. Der Einsatz von Solar-Beleuchtung an Stelle von Petroleumlampen hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit und führt zur Reduktion von Treibhausgasemissionen.


zu den Projektinformationen auf www.myclimate.org 

 

mehr zur Nachhaltigkeit in der OeEB


Kontakt

Oesterreichische Entwicklungsbank AG

Tel. +43 1 533 12 00-0

Fax +43 1 533 12 00-5252

E-Mail senden