Funding tomorrow's prosperity.
Willkommen

24.04.2014

  Sekerbank Türkei: Evaluierung bestätigt den eingeschlagenen Weg 

Seit November 2009 stellt die OeEB gemeinsam mit der deutschen KfW Entwicklungsbank der türkischen Sekerbank eine zweckgewidmete Kreditlinie sowie technische Unterstützung für den Kapazitäten- und Wissensaufbau im Bereich Energieeffizienz zur Verfügung. Eine Evaluierung ergab nun, dass die entwicklungspolitischen Ziele in hohem Maß erreicht wurden.

In der gemeinsamen Evaluierung von KfW und OeEB durch unabhängige Experten wurde die Relevanz, Effektivität, Effizienz, Wirkung und Nachhaltigkeit des Projekts bewertet. Die Ergebnisse zeigen, dass das Ziel des Projekts – Investitionen in Energieeffizienz in Privathaushalten sowie in Mikro-, Klein- und Mittelbetrieben (MKMU) in der Türkei zu fördern – erreicht wurde.

Sekerbank als idealer Partner

Die Sekerbank erwies sich als der ideale Partner für dieses Projekt, da sie einen auf MKMUs ausgerichteten Kundenstamm hat, über Erfahrung mit Energieeffizienz-Krediten verfügt und offen für Innovationen ist. Dies ermöglichte einen effizienten Einsatz der OeEB-Mittel. Das hohe Commitment des Bankmanagements sowie umfangreiche Trainingsmaßnahmen für Mitarbeiter stellen außerdem die Nachhaltigkeit des Projekts sicher.

Wie wichtig Energieeffizienz ist

Die Nachfrage nach Energieeffizienz-Krediten in der Türkei ist aufgrund steigender Energiepreise, neuer Gesetze sowie einem hohen Energieeinsparungspotenzial groß. Insgesamt wurden 996 Kredite in Höhe von 10,8 Mio. Euro vergeben, die unter anderem für Gebäudeisolierungen und die Anschaffung energieeffizienter Traktoren, Haushaltsgeräte und Solar-Warmwasserbereiter genutzt wurden. Insgesamt wurde damit eine Primärenergieeinsparung von 50.324 MWh/Jahr und eine CO2-Reduktion von 11.649 Tonnen/Jahr erzielt, womit das Ziel einer durchschnittlichen Energieeinsparung von 20 % übertroffen wurde.

Bericht downloaden

Bericht - Evaluation Sekerbank Turkey (auf Englisch)


Kontakt

Oesterreichische Entwicklungsbank AG

Tel. +43 1 533 12 00-0

Fax +43 1 533 12 00-5252

E-Mail senden