Funding tomorrow's prosperity.
Willkommen

  04.12.2012 - OeEB-Kreditlinie an südamerikanische LAAD verbessert Nahrungsmittelversorgung 

15 Millionen US-Dollar ermöglichen Modernisierungen und erhöhen damit die Produktivität und Nachhaltigkeit von kleinen und mittleren Landwirtschaftsbetrieben.

Die Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB) vergibt eine langfristige Kreditlinie an die Latin American Agribusiness Development Corporation S.A. (LAAD) in der Höhe von 15 Millionen US-Dollar. Diese Institution trägt wesentlich dazu bei, die nachhaltige Produktion von Nahrungsmitteln in Lateinamerika zu gewährleisten.

Die ausreichende Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln ist eine der großen Herausforderungen in Entwicklungsländern. Durch die Mittel der OeEB werden Finanzierungen für Klein- und Mittelbetriebe im Landwirtschaftssektor in Zentralamerika möglich gemacht.

OeEB mobilisiert weitere 15 Mio. US-Dollar vom OPEC Fonds für Internationale Entwicklung.

Der OeEB gelang es als Lead-Financier weitere Mittel zu mobilisieren: Vom OPEC Fonds für Internationale Entwicklung (OFID) kommen zusätzliche 15 Millionen US-Dollar. Die gesamte Kreditlinie sichert den Zugang zu Finanzierungen für Agro-Betriebe beispielsweise in Nicaragua, Honduras oder Guatemala. Die LAAD kann ihren Kunden damit weiterhin langfristige Darlehen anbieten.

Modernisierungen führen zu notwendiger Produktivitätssteigerung in der Lebensmittelproduktion.

Um die wachsende Weltbevölkerung ernähren zu können, muss die weltweite Lebensmittelproduktion laut UN-Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation FAO bis 2050 um über 70 Prozent ausgeweitet werden. Die Produktivität der Landwirtschaft in den Entwicklungsländern muss dabei deutlich gesteigert werden. "Mit der Kreditlinie machen wir es Klein- und Mittelbetrieben in Zentralamerika möglich, dringend erforderliche Modernisierungsschritte zu setzen", erklärt Andrea Hagmann, Vorstandsmitglied der OeEB. Zusätzlich werden Arbeitsplätze im ländlichen Raum geschaffen. Dort ist die Armut meist besonders ausgeprägt.

LAAD ist erfahrener Partner für die Umsetzung nachhaltiger Projekte.

Die Latin American Agribusiness Development Corporation S.A (LAAD) verfügt nicht nur über viel Erfahrung und Know-how im Landwirtschafts-Bereich, sondern sieht gerade auch die nachhaltige Produktion als ein wesentliches Anliegen. "Auf die Einhaltung internationaler Umwelt- und Sozialstandards wird von Seiten der LAAD ein besonderes Augenmerk gelegt", ergänzt Hagmann. "Es macht unserer Kreditlinie doppelt wertvoll, weil sie gemeinsam mit dem notwendigen Wachstum auch die Umwelt- und Lebensqualität in Zentralamerika stärkt." Außderdem hat die OeEB ausdrücklich vereinbart, dass die Verwendung von Gentechnik in den über diese Kreditlinie finanzierten Betrieben nicht erlaubt ist.

 
Rückfragehinweis:

Mag. Angelika Rädler
Oesterreichische Entwicklungsbank AG (OeEB)
Marketing und Unternehmenskommunikation
Tel. +43 1 533 12 00-2979
angelika.raedler@oe-eb.at



OeEB auf Twitter
Folgen Sie uns jetzt auf Twitter
Kontakt

Oesterreichische Entwicklungsbank AG

Tel. +43 1 533 12 00-0

Fax +43 1 533 12 00-5252

E-Mail senden